Pressemitteilung: Umzug ins neue Ärztehaus – das Orthopaedicum mit modernster Medizintechnik und eigenem OP

Mit dem Umzug in das neue Ärztehaus in der Wirthstraße 9 in Freiburg ergänzt die orthopädische Praxisklinik der beiden Mediziner Dr. Andreas Sigg und Dr. Florian Villinger ihre medizinische Kompetenz um den Schulterchirurgen Dr. Florian Drumm. Ab 1. April 2019 firmieren die Ärzte am neuen Standort unter dem Namen Orthopaedicum. Die rund 600 Quadratmeter große Praxis verfügt über vier Behandlungsräume, einen Raum für Wundversorgung sowie zwei Räume für Akupunkturanwendungen. Mit einer volldigitalen Röntgenanlage können auch anspruchsvolle Röntgenaufnahmen direkt im Orthopaedicum durchgeführt werden, so dass keine Überweisung an ein Röntgeninstitut erforderlich ist. Eine Besonderheit des Orthopaedicums ist der eigene Operationssaal, der über modernste Technik zur optimalen Implantation von Schulter-Totalendoprothesen oder Beinachsen-Korrekturen verfügt. Neueste Klimatechnik sorgt für einen Reinluft-OP, der aktuellen Klinikstandards entspricht. Durch eine Personenschleuse ist der sterile OP-Bereich mit Aufwachzone räumlich von der übrigen Praxis abgetrennt. „Meine Kollegen und ich führen jährlich mehrere hundert Operationen im Bereich Schulter, Hüfte und Knie durch. Der eigene neue OP-Bereich erfüllt die hohen medizintechnischen und hygienischen Standards, die für unsere operativen Eingriffe bis hin zur Endoprothetik erforderlich sind und bietet dem Orthopaedicum so perspektivisch weitere Entwicklungsmöglichkeiten“, so Dr. Andreas Sigg.
Das Orthopaedicum behandelt Patienten aller gesetzlichen und privaten Krankenkassen.

Innovatives, patientenfreundliches Praxiskonzept

Großformatige hinterleuchtete Aufnahmen des Schwarzwalds sorgen dafür, dass sich Patienten in den Praxisräumen des Orthopaedicums wohlfühlen. Die Motive des Freiburger Fotografen Achim Käflein mit Laub- und Nadelbäumen und Moosgeflecht erzeugen eine angenehme Atmosphäre im Anmelde- und Wartebereich. Im Operationssaal bietet sich ein Blick auf das Schweizer Alpenpanorama. Mit den regionalen Motiven unterstreichen die drei Mediziner ihre Heimat- und Naturverbundenheit.

Die behandelnden Ärzte im Orthopaedicum Freiburg-Landwasser

Dr. med. Andreas Sigg – zertifizierter Kniechirurg

Dr. med. Andreas Sigg ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie mit dem Spezialgebiet der Kniechirurgie. Der zertifizierte Kniechirurg der deutschen Kniegesellschaft und Instruktor der „Arbeitsgemeinschaft für Arthroskopie“ verfügt über langjährige Erfahrung und führt jährlich zahlreiche arthroskopische Knieoperationen, Knorpelersatz-Verfahren sowie Implantationen künstlicher Gelenke durch.

Dr. med. Florian Villinger – Spezialist für Hüft- und Fußchirurgie

Dr. med. Florian Villinger ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie mit dem Spezialgebiet der Hüft- und Fußchirurgie. Er ist zertifizierter Arthroskopeur der „Arbeitsgemeinschaft für Arthroskopie“ sowie zertifizierter Fußchirurg der deutschen Gesellschaft für Fußchirurgie. Sein weiteres Spezialgebiet ist die minimalinvasive Implantation von Kunstgelenken der Hüfte. Das Orthopaedicum ist eine von wenigen Praxen in der Region, die im Bereich Hüftendoprothetik minimalinvasiv operieren. Als zugelassener Durchgangsarzt der Berufsgenossenschaften behandelt Dr. Villinger auch Patienten nach Betriebs-und Schulunfällen.

Dr. med. Florian Drumm – spezialisierter Schulterchirurg

Mit Umzug an den neuen Standort erweitert Dr. med. Florian Drumm das Ärzteteam im Orthopaedicum Freiburg-Landwasser. Der Chefarzt der Abteilung für Schulterchirurgie der Helios Rosmann Klinik Breisach ist ein sehr erfahrener Schulterchirurg und Instruktor der „Arbeitsgemeinschaft für Arthroskopie“. Seit vielen Jahren ist er mit höchster Spezialisierung in seinem Fachbereich tätig und ist derzeit einer von wenigen Ärzten in Deutschland, die Schulter-Endoprothesen auch navigiert implantieren. Damit ist das Orthopaedicum eines von insgesamt drei Zentren in Deutschland, das die computergestützte Navigationstechnik für die Implantation von Schulter-Endoprothesen verwendet.

Neben der operativen Behandlung bietet die Orthopädiepraxis ihren Patienten ein breites Spektrum an Diagnostik und konservativer Behandlung sowie Vor- und Nachbehandlung von ambulanten und stationären Operationen. „Der Umzug in das neue Ärztehaus ist bezüglich Medizintechnik und Praxisausstattung ein großer Entwicklungsschritt, der unsere Arbeitsabläufe so optimiert, dass wir uns von Diagnose bis zur Nachbehandlung noch mehr um das individuelle Wohl unserer Patienten kümmern können“, so Dr. Florian Drumm. Unterstützt werden die drei Orthopäden von einem 15-köpfigen Praxisteam bestehend aus medizinischen Fachangestellten, OP-Schwestern, Pflegern, Anästhesisten und Anästhesiepflegern.