Pressemitteilung: Startplätze für den B2Run Freiburg am 6. Juni 2019 bereits ausverkauft

Seit Mitte März sind die Startplätze für den B2Run Freiburg ausverkauft. Damit gibt es bereits zwei Monate vor offiziellem Anmeldeschluss keine regulären Startplätze mehr für den am 6. Juni 2019 stattfindenden Firmenlauf. Lediglich einige VIP-Pakete, in denen auch ein Startplatz enthalten ist, sind noch verfügbar. Der Veranstalter beobachtet, dass bei zahlreichen Firmen, die bereits seit ein paar Jahren mit einem Laufteam am Start sind, die Zahl der Teilnehmer stetig ansteigt. Mit 170 Läufern geht beispielsweise in diesem Jahr Testo an den Start. Bei der ersten Teilnahme des Unternehmens waren es 30 lauffreudige Mitarbeiter. «Die für alle machbare kurze Laufstrecke, die gemeinsame Vorbereitung auf dem Lenzkircher Sportplatz und als krönender Abschluss der B2Run mit anschließender After-Run Party tragen immens zu Teambuilding und Mitarbeitermotivation bei», so Corinna Hemmann, Gesundheitsmanagerin bei Testo. Auch bei der Haufe Group haben in den vergangenen Jahren immer mehr Mitarbeiter am Laufevent teilgenommen. Neben der tollen Atmosphäre beim Zieleinlauf im SC-Stadion schätzen die Teilnehmer besonders das Teamgefühl, gemeinsam mit den Kollegen zu laufen. In diesem Jahr gehen 140 Läuferinnen und Läufer der Haufe Group an den Start. Sowohl bei Testo als auch bei der Haufe Group gehört die Teilnahme am B2Run Freiburg zu einer Reihe von Maßnahmen, die zur Gesundheitsförderung der Mitarbeiter, Mitarbeitermotivation und Teambuilding beitragen.

Der B2Run Freiburg, bei dem 6.500 Läufer aus Firmen und Institutionen aus der Region Freiburg an den Start gehen, ist Teil der Deutschen Firmenlaufserie B2Run in 17 deutschen Städten. Der ca. 5 Kilometer lange Firmenlauf führt rund um das Schwarzwald-Stadion, der Heimat des SC Freiburg. Drei zeitversetzte Startphasen bieten den Läufern kurze Wartezeiten, mehr Platz zum Laufen und somit viel Spaß bei der Veranstaltung. Höhepunkt für alle Teilnehmer ist der Zieleinlauf in das Schwarzwald-Stadion. Neben zahlreichen Mitmach-Aktionen findet nach dem Lauf eine After-Run-Party am Stadion statt.

Und auch 2019 wird die deutschlandweite Firmenlaufserie durch die Partnerschaft mit dem Energieanbieter E.ON komplett klimaneutral ausgerichtet.